Wir stellen die Gutzkow Gesamtausgabe zur Zeit auf neue technische Beine. Es kann an einzelnen Stellen noch zu kleinen Problemen kommen.

[Konflikt zwischen den Verlegern Friedrich Fleischer und Baron von Cotta.]#

Metadaten#

Herausgeber
  1. Christine Haug
  2. Ute Schneider
Fassung
1.0
Letzte Bearbeitung
07.2020

Text#

696 [Konflikt zwischen den Verlegern Friedrich Fleischer und Baron von Cotta.]#

* Das Leipziger Buchhändlerbörsenblatt bringt die Erzählung einer ganz merkwürdigen Verhandlung zwischen den beiden Buchhändlern Friedrich Fleischer und Baron von Cotta. Dafür, daß Fleischer ein Buch mit scharfen Invektiven gegen die Allgemeine Zeitung verlegte, erklärt Herr von Cotta, bräche er jede Verbindung mit ihm ab und würde nicht mehr gestatten, daß Fleischer irgend ein Buch seines Verlags in der Allgemeinen Zeitung ankündigte. Es ist wohl keinem Zweifel unterworfen, daß das bairische Ministerium das Recht hat, Herrn von Cotta für diese Weigerung die Erlaubniß zur fernern Herausgabe der Allgemeinen Zeitung zu versagen. Jede Zeitung, die bezahlte Annoncen aufnimmt, ist verpflichtet, jedwedem öffentlichen und von der Censur zugelassenen Geschäfte und Auftrage zu dienen. Eine Zeitung, die aus Rancüne sich ihrer Bestimmung entzieht, verwirkt ihr Privilegium. Lange ist uns in der Buchhändlerwelt keine so eigenmächtige und das Gefühl jedes Billigdenkenden kränkende Handlungsweise, wie jene des Herrn von Cotta, vorgekommen.

Apparat#

Bearbeitung: Christine Haug, München; Ute Schneider, Mainz#

1. Textüberlieferung#

1.1. Handschriften#
1.1.1. Übersicht#

Es sind keine handschriftlichen Überlieferungsträger bekannt.

1.2. Drucke#

Zu dem Konflikt der Verleger Fleischer und Cotta äußerte sich Gutzkow im „Telegraph für Deutschland“ nochmals → [Fleischer und Cotta].

J [Anon.:] Miscelle. In: Telegraph für Deutschland. Hamburg. Nr. 174, [31.] Oktober 1842, S. 696. (Rasch 3.42.10.31)

2. Textdarbietung#

2.1. Edierter Text#

J. Der Text folgt in Orthographie und Interpunktion unverändert dem Erstdruck. Textsperrungen werden übernommen. Silbentrennstriche (=) werden durch - wiedergegeben. Die Seitenzählung wird mit Klammern [ ] an den betreffenden Stellen in den Text eingefügt. Fehlende oder überzählige Spatien im Erstdruck wurden stillschweigend korrigiert.

Die Seiten-/Zeilenangaben im Apparat beziehen sich auf die Druckausgabe des Beitrags im Band: Schriften zum Buchhandel und zur literarischen Praxis. Hg. von Christine Haug u. Ute Schneider. Münster: Oktober Verlag, 2013. (= Gutzkows Werke und Briefe. Abt. IV: Schriften zur Literatur und zum Theater, Bd. 7.)

Kommentierung#

Der wissenschaftliche Apparat wird hier zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.